Webseitenoptimierung

Einstelldatum: 26.08.2018

 

Eine gute Auffindbarkeit seiner Seite ist ohne Bezahlung von Anzeigen bei Google & Co. schwer zu bewerkstelligen. Verständlich, da Sie nur dadurch Einnahmen generieren können. Doch es gibt Möglichkeiten trotzdem einen gutes Ranking zu erreichen. Diese will ich hier erwähnen.

  1. Einen geeigneten fiktiven Namen erfinden. Diesen benutzt man in den sozialen Netzwerken und richtet sich dafür eine Domain bei einem Anbieter ein. Z.b. ich habe ein Unternehmen das auf Qualität und die Lieferzeit seine Produkte bewirbt - dann wäre z.b. der Name: schnellerbiber punktde...schnellerbiber wäre der Vorname und punktde der Nachnahme...So kann man sich eine Domain sichern und auf Ihre tatsächliche Webseiten-Adresse (siehe folgendes) umleiten.
  2. Es reicht, wenn man zur Erstellung seiner Webseite ein Baukastensystem eines Anbieters verwendet, um ein professionelles und seriöses Aussehen zu erhalten. Dazu muss man natürlich einen Domainnamen vergeben...ich nenne ein Beispiel: ...mein Unternehmen/Betrieb verkauft Rollläden. Dann wäre mein Domainn ahme:  der <Nachnahme + der Zusatz "Rollläden">.
  3. Die SEO-Unterseitenname bzw. Überschrift der Seite wäre: "Rollläden zum Probe anschauen" und die Seitenbeschreibung: "Schnelle Lieferung frei Haus. 
  4. Der Primärseitenname wäre dann: "Made in Germany"

Jetzt sieht der Kunde in der Google-Ergebnisanzeige folgende Beschreibung:

Unterseitenname: Primärseitenname:

Seitenbeschreibung:

Domainname:

Rollläden zum Probe anschauen - Made in Germany

Schnelle Lieferung frei Haus

www.<nachname>-Rollläden.de

1. Werbeslogan

2. Qualität

3. Lieferzeit

4. Die Lösung


Diese Kombination aus Unterseitenname, Primärseitenname, Seitenbeschreibung und Domainname soll einen Zusammenhang ergeben....so dass der Kunde beim lesen der Ergebnisse auf Ihre Seite aufmerksam wird.

Was heißt SEO - "SEARCH-ENGINE-OPTIMATION"

 

kurz "Suchmaschinenoptimierung"