Theorie des Wohlstands

31.07.2016

Weltbevölkerung:

 

Im Zeitraffer - beim Ausbau einer Stadt, ist es möglich Computermodelle zu erstellen, die gleich viele Indizes beinhalten. Man sehe sich das Wachstum einer Stadt an und dabei erfährt man, wie die Bevölkerung wächst oder auch nicht. Denn diese Modelle, können gleichzeitig der Verbreitung von Krankheiten dienen. Der Hauptgedanke ist das Städtewachstum. So kann veranschaulicht werden, wieviel Kranke in einem Gebäude leben oder man sieht die Verbreitung auf andere Gebäude bzw. das Bevölkerungswachstum. Diese Indizes sind im Computermodell anpassbar. Z.b. kann erkannt werden wie sich die Arbeitslosigkeit ausbreitet oder umgekehrt. Dabei wäre es wichtig Datenbanken dauernd zu aktuallisieren. Andere Forschungsbereiche wären dann noch: Entwicklung der Vorstädte; Entwicklung der Wirtschaftlichkeit usw. Viele Fragen sich warum..., zu recht, denn meistens wird beim Wirtschaftswachstum die Allgemeinbevölkerung außer acht gelassen, was zur Unzufriedenheit führt und uns vom Wohlstand ausschließt. Durch Computermodelle kann das verhindert werden.